Mit der Malche
Gemeindepädagog*in
werden

Der theologische Ausbildungsteil

Ablauf der Ausbildung

Zuerst die Grundlagen

Semester 1-4

Neben der pädagogischen Ausbildung beginnen wir von Anfang an auch mit theologischen Grundlagen des Alten und Neuen Testaments, Einführungsfragen theologischen Denkens, theologischer Praxis und der Verknüpfung von Theologie und Pädagogik. Damit du direkt durchstarten kannst.

Zuerst die Grundlagen

Semester 1-4

Neben der pädagogischen Ausbildung beginnen wir von Anfang an auch mit theologischen Grundlagen des Alten und Neuen Testaments, Einführungsfragen theologischen Denkens, theologischer Praxis und der Verknüpfung von Theologie und Pädagogik. Damit du direkt durchstarten kannst.

Dann die Vertiefung

Semester 5-6

Die Grundlagen stehen schon mal, aber es gibt noch viel zu vertiefen. Hat die Bibel an jeder Stelle recht? Wie war Kirche früher? Wie trifft man Entscheidungen, wenn es kein Patentrezept gibt? Wie kann ich Glaubensprozesse gestalten? Wir zeigen dir gemeinsam mit der Bibel, wie du dein theologisches Fundament festigst und fit wirst für deine praktische Arbeit.

Dann wird es praktisch

Semester 7-8

Dein theoretisches Wissen ist da, aber wie fühlen sich deine neuen Fähigkeiten live und in Farbe an?
 Ärmel hochkrempeln und los gehts. Natürlich lassen wir dich dabei nicht allein, bei Fragen sind wir für dich da.

Dann wird es praktisch

Semester 7-8

Dein theoretisches Wissen ist da, aber wie fühlen sich deine neuen Fähigkeiten live und in Farbe an? Ärmel hochkrempeln und los gehts. Natürlich lassen wir dich dabei nicht allein, bei Fragen sind wir für dich da.

Du hast es geschafft

Die Zeit bei der Malche ist vorbei. Du hast deinen staatlichen Erzieher-Abschluss in der Tasche, dann sogar auch Gemeindepädagogik absolviert. Jetzt ist Zeit zum Feiern: Bei einem großen Fest mit gutem Essen und deinen Lieblingsmenschen.

Wenn du dann in einer evangelischen Landeskirche angestellt bist, absolvierst du i. d. R. in deinen ersten Dienstjahren noch eine "Aufbauausbildung" (ca. 30 Fortbildungstage). Danach bist du Hochschulabsolvent*innen gleichgestellt.

Zusammenfassung Ausbildungsverlauf

Voraussetzungen

1. Grundvoraussetzungen für die Vollzeitausbildung Erzieherin / Erzieher

*es muss nur eine der 4 Voraussetzungen erfüllt werden.

Schulabschluss
Ausbildung
Praktikum
Schulabschluss
Mittlerer
Schulabschluss
(FOR)
Ausbildung
Einschlägige, abgeschlossene
Ausbildung (Kinderpfleger,
Sozialassistent,
Kinderkrankenschwester, ...)
Praktikum
Nicht erforderlich
Mittlerer
Schulabschluss
(FOR)
Einschlägige, abgeschlossene
Ausbildung (Kinderpfleger,

Sozialassistent,
Kinderkrankenschwester, ...)
Nicht erforderlich
Schulabschluss
Mittlerer
Schulabschluss
(FOR)
Ausbildung
Nicht einschlägige,
abgeschlossene Ausbildung
(Tischler, Bürokauffrau, ...)
Praktikum
6 Wochen Vollzeit
oder 480 Stunden
Teilzeit Praktikum, FSJ/BFD
Mittlerer
Schulabschluss
(FOR)
Nicht einschlägige,
abgeschlossene Ausbildung
(Tischler, Bäcker, ...)
6 Wochen Vollzeit
oder 480 Stunden
Teilzeit Praktikum
Schulabschluss
Fachhochschulreife im
Sozial- &
Gesundheitswesen
(schulischer und
praktischer Teil)
Abschluss
Nicht erforderlich
Praktikum
Nicht erforderlich
Fachhochschulreife im
Sozial- & 

Gesundheitswesen
(schulischer und

praktischer Teil)
Nicht erforderlich
Nicht erforderlich
Schulabschluss
Fachhochschulreife
(FHR)/Allgemeine
Hochschulreife/
Abitur (AHR)
Ausbildung
Entweder: Einschlägige
abgeschlossene Ausbildung
(Kinderpfleger, Sozialassistent,
Kinderkrankenschwester, ...)
Praktikum
Oder: 6 Wochen Vollzeitpraktikum bzw.
480 Stunden Teilzeitpraktikum, FSJ/BFD
Fachhochschulreife
(FHR)/Allgemeine

Hochschulreife/
Abitur (AHR)
Entweder: Einschlägige,
abgeschlossene Ausbildung

(Kinderpfleger, Sozialassistent,
Kinderkrankenschwester, ...)
Oder: 6 Wochen
Vollzeit oder 480
Stunden Teilzeit
Praktikum

2. Voraussetzungen für die Vollzeitausbildung Gemeindepädagogik

Geistliche Voraussetzungen

Persönlicher Glaube an Jesus Christus und der Wunsch, ihm mit dem ganzen Leben zu dienen und ihm nachzufolgen

Formale Voraussetzungen

Voraussetzungen wie oben (falls noch keine abgeschlossene pädagogische Ausbildung vorliegt)
Zugehörigkeit zu einer Kirche (auch Freikirche)
Erfahrung mit Kindern und Jugendlichen in der ehrenamtlichen Gemeindearbeit

3. Allgemeine Voraussetzungen

Für beide Berufe werden Selbstständigkeit, Belastbarkeit, Fähigkeit zur Selbstreflexion, Teamarbeit und Lernbereitschaft erwartet.

Was kostet die Ausbildung bei uns?

Gar nichts!
In der Malche zahlst du kein Schulgeld.

Wenn du auf dem Malche-Campus wohnst …

  • 250 € monatlich für Miete incl. aller Nebenkosten
  • 190 € monatlich für Vollverpflegung von Montag bis Freitag
  • 50 € pro Semester für zusätzliche theologische Einheiten (z. B. Studientage)
  • Der Eigenanteil für Schulbücher und Exkursionen beträgt ca. 100 € pro Schuljahr

Wenn du nicht auf dem Malche-Campus wohnst …

sind wir als privater Träger darauf angewiesen, dass du dich mit einer monatlichen Spende am Schulkonzept beteiligt. Der Richtwert dafür liegt momentan bei 180 € monatlich.
Dazu gibt es eine Semestergebühr von 50 € für zusätzliche theologische Einheiten (z. B. Studientage).
Der Eigenanteil für Schulbücher und Exkursionen beträgt ca. 100 € pro Schuljahr.

Wie kannst du deine Ausbildung finanzieren?

Sowohl die Erzieher*in-Ausbildung als auch die gemeindepädagogische Ausbildung sind BAföG- bzw. Aufstiegs-BAföG-berechtigt.
Frage für eine finanzielle Förderung deiner Ausbildung ggf. bei deiner Kirchengemeinde nach. Oft unterstützen auch die evangelischen Kirchenkreise Studierende der Gemeindepädagogik z. B. mit einem pauschalen jährlichen Büchergeld.