Wir laden dich ein zum
Infotag

Details zum Infotag

Wie wird mein Zimmer aussehen? Wie sind die anderen Studierenden und wie schmeckt das Mittagessen in der Malche? Du hast bestimmt viele Fragen. Komm zu unserem Infotag! Dabei kannst du den Alltag als Studierende*r in der Malche kennenlernen, am Unterricht teilnehmen, im Garten die Pausenluft schnuppern und mit deinen künftigen Mitstudierenden plaudern. Alles ganz unverbindlich.
Wir freuen uns auf dich.

Infotage finden an folgenden Terminen statt:

Donnerstag, 25.11.2021 - 08:30 - 16:00 Uhr

Solltest du eine weite Anreise haben, hast du bei uns die Möglichkeit einen Tag früher zu kommen und eine Nacht kostenlos bei uns zu übernachten. Gib uns einfach Bescheid. Wir freuen uns darauf, dich kennenzulernen.

Bei Interesse gestalten wir auch an einem Tag deiner Wahl einen für dich persönlich angepassten Infotag.

Anmeldung zum Infotag

Vielen Dank für Deine Anmeldung
Wir werden uns schnellstmöglich bei Dir melden. Zur Bestätigung schicken wir dir auch noch eine E-Mail.
Ups! Da ist irgendwas Schief gelaufen :/

Digitaler Infotag

Aufgrund der aktuellen Situation veranstalten wir zusätzlich zu unseren Infotagen in der Malche auch einen Infotag digital.
Hier findest du alle wichtigen Informationen.

Hier teilnehmen


Du hast noch Fragen? Hier sind die Antworten

Welche theologische Richtung hat die Malche?

Das Fundament unserer Theologie ist die Heilige Schrift, der Kern die Rechtfertigung des Menschen durch das Erlösungswerk Jesu. Wir sind missionarisch ausgerichtet mit reformatorischen, pietistischen Wurzeln. Als Ausbildungsstätte gehören wir zur Evangelischen Kirche von Westfalen. Unsere Qualität sichern wir durch folgende Mitgliedschaften: Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe, Konferenz missionarischer Ausbildungsstätten, Evangelischer Gnadauer Gemeinschaftsverband (Partner im Bündnis für Ausbildung), Arbeitsgemeinschaft missionarischer Dienste.

Wie sind die Berufsaussichten für Erzieher*innen?

Erzieher*innen werden auch in Zukunft dringend gesucht - in Kitas, Wohn- und Tagesgruppen, Offenen Ganztagesschulen, ...

Wie sind die Berufsaussichten für Gemeindepädagog*innen?

Bei Gemeindepädagog*innen sind die Berufsaussichten wie bei den Erzieher*innen - bestens. Durch den absehbaren Mangel an Pfarrer*innen und Gemeindepädagog*innen werden sich die Aussichten noch weiter verbessern. Wir haben immer ca. 150 freie Stellen in unserem Pool.

Kann ich durch die Malche einen Studienabschluss bekommen? 

Du bekommst bei der Malche keinen direkten Studienabschluss. Ein Fachschulabschluss ist aber vom Niveau vergleichbar mit einem Bachelorabschluss (beides DQR 6 [DQR = Deutscher Qualifikationsrahmen]). Einige deiner erbrachten Leistungen kannst du aber bei bestimmten (Fach-)Hochschulen als Creditpoints anrechnen lassen.

Was macht ein*e Jugendreferent*in bzw. Gemeindepädagog*in im Berufsalltag?

Jugendreferent*innen sind einsetzbar in allen Altersgruppen, vorwiegend jedoch bei Kindern und Jugendlichen. Dabei gestalten sie Gruppenstunden, Gottesdienste, Freizeiten, (Kinder-)Bibelwochen, evtl. Konferenzen, Fortbildungen, Beziehungsarbeit, Zusammenarbeit mit Gemeindeleitung. Außerdem machen sie mit bei Gemeindekonzepten, Entwicklung neuer Formen der Gemeindearbeit/Verkündigung, Musicals, Hauskreisen, Konfirmandenarbeit, Elternarbeit oder auch in der Zusammenarbeit mit anderen Kirchengemeinden.

Was ist der Unterschied zwischen der Malche und einer Bibelschule?

Die Malche ist in erster Linie eine Ausbildungsstätte zum Erwerb eines qualifizierten pädagogischen und/ oder theologischen Abschlusses.
In zweiter Linie ist sie ein Ort der Persönlichkeitsentwicklung. Und in dritter Linie auch ein Ort, in der man viel mit und aus der Bibel lernt.

Wie kann ich an der Malche meinen Charakter entwickeln? 

Durch neue Menschen, Situationen, Fragen oder Angewohnheiten lernt der Mensch sich selber besser kennen. Dein neues Umfeld verlangt, dass du Toleranz, Flexibilität, Belastbarkeit und Selbstorganisation einübst. Du erfährst wo deine eigenen Grenzen (auch Schmerzgrenzen) liegen und wie du sie kommunizierst und lernst mit den Grenzen anderer umzugehen. Wahrscheinlich wird sich dein Gottesbild durch neue theologische Fragen, gemeinsame Gottesdienste und Andachten etc. mit der Zeit in der Malche verändern. Das Ganze entwickelt sich durch eine starke Feedbackkultur, Beratung unserer Dozent*innen und dem Zusammenleben mit anderen Studierenden.